DAS Scheinwerfereinstellgerät für unebene Scheinwerfereinstellplätze

SEG Sherpa Scheinwerfereinstellgerät MECO-SEP-17.0
Durch den großen Durchmesser der Fresnell-Linse ist die Positionierung vor dem Scheinwerfer sehr einfach.

Mit der Veröffentlichung der letzten Scheinwerfereinstell-Richtlinie steigen die Anforderungen an den Scheinwerfereinstellplatz und viele Werkstätten haben Probleme diese zu erfüllen. Hierfür gibt es jetzt eine einfache Lösung: Das MECO-SEP-17.0. Dieses neuartige Scheinwerfereinstellgerät von Sherpa gleicht Bodenunebenheiten von Scheinwerfereinstellplätzen automatisch aus und Fundamentsarbeiten entfallen.

Sherpas Scheinwerfereinstellgerät MECO-SEP-17.0 im Detail

SEG Sherpa Scheinwerfereinstellgerät MECO-SEP-17.0Mit dem neuen MECO-SEP-17.0 beginnt eine neue Ära für Scheinwerfereinstellgeräte, denn dieses Gerät passt sich an die vorhandenen Aufstellflächen an und pro Fahrzeugstellplatz können bis zu 10 Stellplatzpositionen gespeichert werden.

Hierfür misst das Sherpa Lichteinstellgerät die Radaufstellflächen beim Kalibrieren, speichert die Unebenheiten im Gerät und gleicht diese dann automatisch aus. Scheinwerferstellplatzabweichungen von der „± 1mm auf 1m“ Regel sind hiermit kein Problem mehr.

SEG Sherpa Scheinwerfereinstellgerät MECO-SEP-17.0Einsatzgebiete für das MECO-SEP-17.0

Dieses Scheinwerfereinstellgerät kann für die Prüfung und Einstellung von Pkw-, Lkw-, Motorrad- und Nutzfahrzeug- Scheinwerfern genutzt werden. Natürlich umfassen die Einsatzgebiete die üblichen Scheinwerfer mit Glühfaden, Xenon, LED und Halogen.

Der Neigungssensor nivelliert sich dank des integrierten Lagesensors nach der Justierung automatisch aus. Dann wird das Scheinwerferbild mit einer CMOS-Kamera erfasst und digitalisiert. Die Anzeige erfolgt direkt auf dem angebrachten Touchscreen, der oberhalb des Lichtgehäuses angebracht ist.

Anforderungen an den Scheinwerfereinstellplatz mit dem MECO-SEP-17.0

SEG Sherpa Scheinwerfereinstellgerät MECO-SEP-17.0Um das Scheinwerfereinstellgerät zu benutzen, werden ein Stellplatz für das Fahrzeug und einer für das SEP benötigt. Der gesamte Platzbedarf richtet sich hierbei nach den vorgegebenen Maßen der HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie.

Um den Platz für das Fahrzeug einzurichten, wird eine durchgehende lange, dauerhafte Markierung mittig zum Aufstellbereich und der Fahrspuren angezeichnet. Im vorderen Fahrspurbereich wird der Vorderrad-Stellplatz markiert. Es ist zu beachten, dass die Vorderrad-Stellplätze auf einer waagerechten Ebene sind. Des Weiteren wird eine gut sichtbare Markierung für den Laser-Standfuß benötigt. Die Justierung erfolgt dann individuell je nach den gegebenen Eigenschaften des Stellplatzes.

Unebenheiten des Scheinwerfereinstellplatzes werden durch den integrierten Lagesensor erfasst. Danach werden der horizontale Rollwinkel und der Neigungswinkel justiert und automatisch korrigiert.

Der Stellplatz des Lichteinstellgeräts wird im 90° Winkel zum Fahrzeugstellplatz angeordnet. Es wird ein seitlicher Bewegungsbereich von mindestens 2,5m benötigt. Weiterhin muss ein fester Vorderrad-Stellplatz für die Fahrzeuge definiert werden. Der Abstand zu diesem Stellplatz sollte beim Pkw ca. 1,90m und beim Lkw ca. 2,90m sein. Die genauen Abstände werden je nach Fahrzeugaufbau durchs Verschieben des MECO SEPs auf den Überhang des Fahrzeugs angepasst.

Fazit Sherpa MECO-SEP-17.0

Die Anpassung des Geräts an die Aufstellflächen ist eine einzigartige Neuheit, die es so bisher nicht auf dem Markt gibt. Wer Probleme hat die Normen für den Scheinwerfereinstellplatz einzuhalten, sollte bei diesem Gerät zugreifen. Der höhere Preis mag zuerst abschrecken, aber man sollte bedenken, dass eine Erneuerung vom Fundament des Scheinwerfereinstellplatzes wesentlich teurer ist und auch die Alternative „Nivellierbare Fahrzeugprüffläche“ schnell mal einige tausend Euros kosten kann. Auch der Arbeitsaufwand und die Ausfallzeiten des Platzes sollten berücksichtigt werden. Insgesamt gesehen ist das MECO-SEP-17.0 eine lohnende Investition für viele Werkstätten.

24 Kommentare zu DAS Scheinwerfereinstellgerät für unebene Scheinwerfereinstellplätze

  1. Ich brauche trotzdem eine waagrechte Fläche für das Fahrzeug, Euer Einstellgerät vereinfacht doch nur das mit dem Laser zu justierende Scheinwerfer einstellgerät: senden Sie mir doch mehr Infomaterial!

    • Sehr geehrter Herr Mahler,

      entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Leider ist uns Ihr Kommentar durchgerutscht.

      Das Sherpa MECO kann Unebenheiten im Gegensatz zu anderen Geräten bis zu einem gewissen Grad kompensieren. Bitte beachten Sie dazu auch unsere heutige Antwort auf den Kommentar von Herrn Felder.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr Team von Wulf Werkstattausrüstung

  2. Bitte schicken sie mir ihre Maße bzw Anforderungen bezüglich dem benötigten Platz für ihr Messgerät. Das hört sich nach einer Lösung an.
    Vielen Dank – KFZ Maier

  3. Auch ich bitte um genauere Informationen zu den Anforderungen an die Standfläche für dieses Gerät, die die erfolgreiche Abnahme als Schweinwerfereinstellplatz zur Folge haben. Wie lange braucht das Gerät für die Ausrichtung?

  4. Bitte schicken sie mir die Anforderungen bezüglich dem benötigten Platz für ihr Messgerät und wie schräg die Aufstellflächen quer und längs sein dürfen ?
    Preis des Gerätes?
    Viele Grüße! D.Herold

  5. Bitte schicken sie mir die Anforderungen bezüglich dem benötigten Platz für ihr Messgerät und wie schräg die Aufstellflächen quer und längs sein dürfen ?
    Preis des Gerätes?

  6. Bitte schicken sie mir die Anforderungen bezüglich dem benötigten Platz für ihr Messgerät und wie schräg die Aufstellflächen quer und längs sein dürfen ? Was sagt der Gesetzgeber / Innung zu Ihrem Gerät
    Wie ist der Preis des Gerätes?
    MFG Fa. Rübcke

  7. Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu Ihrem Gerät habe ich folgende Fragen die meine Kaufentscheidung beeinflussen werden.

    1. Gibt es die Möglichkeit einen Drucker an das Gerät anzuschließen, um die durchgeführten Einstellungen für den Kunden oder den TÜV zu dokumentieren?
    2. Bei Einstellungen von LED Scheinwerfern, schreibt der Hersteller folgendes vor: „Das Scheinwerfereinstellgerät muss gemäß Herstelleranweisungen genau rechtwinklig zur Fahrzeuglängsachse und auf die Mitte jeder Scheinwerferlichtquelle ausgerichtet werden.“ Kann diese Einstellung zur Fahrzeuglängsachse mit Ihrem Gerät sichergestellt werden?

    Freundliche Grüße

  8. Guten Tag,

    wieso werden hier die „Lösungen“ per privater Nachricht weiter gegeben?

    Zum Gerät…

    Dieses Gerät benötigt eine ebene Fläche wo das SEG hin und her geschoben wird. Das und nichts anderes gibt der Gesetzgeber vor.
    Auch muss die Prüffläche wo das KFZ steht im Toleranzbereich des Gesetzgebers sein. Auf 8m sind es 11mm. Hören Sie bitte auf die Menschen in die Irre zuführen.

    Viel Spass, wenn der Prüfplatz nach der ESZ Kalibrierung nicht durchkommt.

    • Sehr geehrter Herr Felder,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Es tut uns leid, dass Sie den Eindruck haben, wir würden Lösungen nur per E-Mail weitergeben. Uns ist es ein großes Anliegen den Kunden direkt zu beraten und die genauen Gegebenheiten abzuklären.

      Ihre anderen Anmerkungen sind so leider nicht korrekt. Der Gesetzgeber gibt vor, dass das die Aufstellfläche vom Scheinwerfereinstellgerät eine maximale Abweichung von plus/minus einem Millimeter pro Meter aufweisen darf. Diese sind zu vernachlässigen, wenn sie über Einstellungen am Gerät ausgeglichen werden können. Das Sherpa MECO leistet das durch zwei Neigungssensoren.

      Bei der Aufstellfläche des Fahrzeuges darf die Neigung 1,5% auf die gesamte Länge nicht überschreiten. Das bedeutet eine Abweichung von 6 cm auf 4 m Länge, was die Mindestanforderung bei einem Pkw Prüfplatz ist. Innerhalb dieser Toleranz ist es möglich mit dem Sherpa SEP MECO Unebenheiten des Bodens auszugleichen. Dieses erfolgt durch ein bestimmtes Messverfahren, welches sich von anderen Geräten unterscheidet. Die Messwerte werden hierbei bei der Eingangskalibration des Gerätes und des Scheinwerfereinstellplatzes durch die ESZ im Gerät und im Kalibrierschein der ESZ hinterlegt. Damit ist das Gerät sowie der Scheinwerfereinstellplatz gesetzeskonform.

      Die Einrichtung des Scheinwerfereinstellplatzes mit dem Sherpa MECO wird seit einiger Zeit durch unseren ESZ- und Hersteller geschulten Kundendienst durchgeführt. Des Weiteren haben wir bereits Prüforganisationen in Deutschland mit diesem Gerät ausgestattet und dort wird es erfolgreich eingesetzt.

      Wir hoffen, wir konnten Ihre Fragen beantworten.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr Team von Wulf Werkstattausrüstung

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Überblick: Unterschiede und Anforderungen an Scheinwerfereinstellgeräte

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-72306825-2