Anforderungen an den Scheinwerfereinstellplatz ab 2018

Scheinwerfeinstellplatz mit nivellierbaren Prüfflächen
Mit dem Scheinwerfereinstellplatz mit nivellierbaren Prüfflächen sind Sie perfekt für die HU-Prüfrichtlinie §29 StVZO ausgestattet.

Mit der HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie „Richtlinie für die Überprüfung der Einstellung der Scheinwerfer von Kraftfahrzeugen bei der Hauptuntersuchung nach §29 StVZO sind neue Anforderungen an einen Scheinwerfereinstellplatz in Kraft getreten, denen alle Scheinwerfereinstellplätze ab 1.Januar 2017 2018 entsprechen müssen.

Update 7.Februar 2017: Der Bestandsschutz wurde verlängert bis 31.Dezember 2017. Dieses wurde offiziell im Verkehrsblatt 2/2017 vom 31. Januar 2017, Nr. 11 veröffentlicht:"Die Richtlinie ist spätestens ab dem 01.01.2018 an Systemen zur Überprüfung der Einstellung der Scheinwerfer anzuwenden." Das bedeutet alte Scheinwerfereinstellgeräte können dieses Jahr weiterhin benutzt werden und müssen erst ab 1.1.2018 der neuen Richtlinie entsprechen.

Es gibt eine Reihe von Mindestanforderungen, die der Prüfplatz zu erfüllen hat. Mindestabmessungen, Unebenheiten und Neigung sind in den gesetzlichen Anforderungen genau definiert.

Wir klären Sie auf, was beachtet werden muss und welche Lösungen es gibt.

Welche Bedingungen gelten für den Scheinwerfereinstellplatz?

Scheinwerfereinstellplatz Maße
Bild 1: Die einzuhaltenen Maße bei der Einrichtung des Scheinwerfereinstellplatzes sind klar definiert.

Bei der Einrichtung des Scheinwerfereinstellplatzes sind folgende Sachen zu beachten:

• Der Prüfplatz und das Einstellgerät bilden ein zusammengehöriges System und sind eine messtechnische Einheit.
• Die Fahrzeuglängsachse und die Längsachse des Prüfgeräts müssen 100% parallel zueinander verlaufen.
• Die Aufstellflächen für das Fahrzeug und das Scheinwerfereinstellgerät müssen eindeutig, zum Beispiel durch Bodenmarkierungen, gekennzeichnet werden.

Toleranz bei der Aufstellfläche vom SEP
Bild 2: Die Aufstellfläche des Scheinwerfereinstellgeräts darf höchstens ± 1mm auf 1m betragen.

• Die Aufstellfläche fürs Fahrzeug darf höchstens eine 1,5% Neigung haben und muss gleichgerichtet sein (siehe Bild 1).
• Die Prüfplatzlänge bestimmt die zulässige Unebenheit für die Aufstellfläche des Fahrzeuges (siehe dazu Bild 2).
• Die Unebenheiten bei der Aufstellfläche des Scheinwerfereinstellgeräts dürfen maximal ± 1mm auf 1m betragen (siehe Bild 3). Wenn das Gerät messtechnisch Unebenheiten ausgleichen kann, entfällt dieses.

Aufstellfläche Scheinwerfereinstellplatz
Bild 3: Die Aufstellfläche fürs Fahrzeug darf maximal eine 1,5% Neigung haben und muss gleichgerichtet sein.

Solche Anforderungen sind eine große Herausforderung für jeden Kfz-Betrieb. Die Böden in Werkstätten sind meist nicht zu 100% grade und weisen viele Unebenheiten auf. Um den neuen Richtlinien zu entsprechen, wäre eine Lösung den Estrich zu glätten oder neu schütten zu lassen. Aber dies ist nicht nur kostenintensiv, sondern auch riskant, da ein perfektes Estrichschütten fast unmöglich ist.

Es gibt eine Alternative, die einfacher und problemlos umzusetzen ist.

Scheinwerfereinstellplatz mit nivellierbarer Fahrzeugprüffläche

Die Markenherstellern Maha, Beissbarth und CAR1 bieten verschiedene Scheinwerfereinstellplätze mit nivellierbaren Fahrzeugprüfflächen an. Je nach Ausstattung eignen sich diese auch zum nachträglichen Einbau in der Kfz-Werkstatt oder zum Einbau in Arbeitsgruben.

Die unterschiedlichen Modelle der Scheinwerfereinstellplätze mit nivellierbaren Fahrzeugprüfflächen haben unterschiedliche Funktionen im Angebot:

• Höhen bis zu 50mm ausgleichen
• modulare Bauweise, die eine Erweiterung von 4m auf 6m erlaubt
• Ausgleichsmöglichkeit und Feinjustage über Radstellelemente
• Installation als Prüfgasse oder als Durchfahrtslösung.

Alle unsere angebotenen nivellierbaren Fahrzeugprüfflächen erfüllen die Anforderungen für den Prüfplatz nach Anlage 4, §29 StVZO HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie. Hier können Sie sich ansehen, wie ein Scheinwerfereinstellplatz montiert wird: Beissbarth Scheinwerfereinstellplatzes LTB100

Regelmäßige Überprüfung des Scheinwerfereinstellplatzes

Egal, ob Sie sich für einen nivellierbaren Scheinwerfereinstellplatz oder das Standardmodell entscheiden, vor der Nutzung muss das Messgerät auf den jeweiligen, dazugehörigen Messplatz kalibriert und von einem Sachkundigen überprüft werden.

Sollte es eine Änderung der Aufstellfläche geben, muss dieses erneut überprüft werden. Außerdem muss alle zwei Jahre eine Überprüfung der Maßhaltigkeit der Systeme durchgeführt und protokolliert werden.

Übrigens, unsere Servicetechniker haben die nötige Zertifizierung um den Scheinwerfereinstellplatz abzunehmen. Kontaktieren Sie uns gern bei Interesse.

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Scheinwerfereinstellgeräte: Ab 2017 entfällt Bestandsschutz
  2. Stückprüfung Bremsenprüfstand und Kalibrierung Scheinwerfereinstellplatz
  3. Scheinwerfereinstellgerät für unebenen Scheinwerfereinstellplatz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-72306825-2