Reifenmontiermaschinen für jeden Bedarf

Professionelle Reifenmontiermaschine
Reifenmontiermaschine von Ravaglioli

Die Anforderungen an Reifenmontiermaschinen sind in den letzten Jahren immer mehr gestiegen.  Größere Rad-Reifen-Kombinationen, Runflat Reifen, Niederquerschnitt-Reifen, individuelle Felgenmodelle mit überstehendem Felgenhorn, Hochglanzlackierung und Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) bringen Schwierigkeiten bei der Montage und die Gefahr der Beschädigung von Felge und Reifen steigen.

Felge mit überstehendem Felgenhorn
Felge mit überstehendem Felgenhorn

In unserer neuen Serie zu Reifenmontiermaschinen erklären wir worauf Sie beim Reifen montieren achten müssen und welche Möglichkeiten Große Auswahl professioneller Reifenmontiermaschinen bieten.

Wofür wird eine Reifenmontiermaschine benötigt?

Mit einer Reifenmontiermaschine wird der Reifen von der Felge entfernt und ein anderer kann aufgezogen werden. Soweit so gut. Aber die Reifen werden heutzutage immer größer, 19 Zoll ist bereits Standard geworden. Dies führt dazu das die Montage mehr Kraft erfordert, da die Reifen einen niedrigeren Querschnitt haben und härter geworden sind. Ohne eine professionelle Reifenmontiermaschine mit Montagearm ist eine Reifenmontage ohne Reifen- oder Felgenbeschädigung fast nicht mehr möglich. Zusätzlich erreicht man mit einer hochwertigen Montiermaschine eine schnelle Arbeitsgeschwindigkeit und Beschädigungen werden vermieden.

Erhöhte Anforderungen an Reifenmontiermaschinen

Früher konnte eine Reifenmontiermaschine jeden Standardreifen der großen Automarken problemlos montieren, das Felgenhorn war glatt und viele Felgen waren aus Stahl. Heutzutage gehört es zum guten Ton Alufelgen zu fahren. Diese sehen besser aus als Stahlfelgen, allerdings sind sie weniger widerstandfähig und einfacher bei der Reifenmontage zu beschädigen. Das heißt mindestens ein Alufelgenschutz an Spannklauen, Montagekopf und Abdrückschaufel sind Pflicht. Des Weiteren kann anstatt eines Stahlmontagekopfes ein Kunststoffmontagekopf genutzt werden, da dieser weicher ist und Beschädigungen vorbeugt.

Auto Touch Funktion bei Reifenmontiergerät
Bei der Auto-Touch-Funktion geht der Montagekopf seitlich an die Felge heran.

Um die Beschädigungsgefahr weiter zu verringern, kann man eine Reifenmontiermaschine mit zentraler Spannvorrichtung anstatt mit Spannklauen verwenden. Die zentrale Spannvorrichtung wird direkt ins Felgenmittelloch gesetzt und berührt die Felge ansonsten nicht. Diese Spannvorrichtung bietet sich besonders auch bei Hochglanz Felgen an, die sehr anfällig für Kratzer sind.

Dazu gibt es viele Felgen mit überstehendem Felgenhorn. Spannt  man solch eine Felge ein und setzt den Montagekopf an, kann es bei dieser Felgenart zu Beschädigungen und Kratzern kommen, denn ein Standardmontagekopf befindet sich nur etwa 2-3mm über dem Felgenhorn. Als Alternative bietet sich ein Montagekopf an, der sich nicht über der Felge befindet, sondern seitlich zwischen Wulst und Felge eindringt. Ein hochstehendes Felgenhorn ist damit kein Problem mehr.

Neufahrzeuge ab 2014 sind mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgestattet. Um besonders vorsichtig beim Abdrücken des Reifens zu sein, empfiehlt sich hier der Einsatz einer Reifenmontiermaschine mit Abdrückrollen. Diese lassen ein kontrolliertes und somit sichereres Arbeiten zu  und verringern die Gefahr den RDKS-Sensor zu beschädigen. Hier sehen Sie ein Video einer Ravaglioli Reifenmontiermaschine G1200 im Einsatz.

Welches ist die richtige Reifenmontiermaschine?

Die passende Reifenmontiermaschine hängt ganz von Ihren Anforderungen und vom Arbeitsaufkommen ab. Es gibt solide Einsteigermodelle, Standardgeräte für jeden Reifen und Profigeräte für besonders schwierige Anforderungen, die für den Dauerbetrieb geeignet sind.

In dem nächsten Teil unserer Serie zur Reifenmontage werden wir verschiedene Modelle im Detail vorstellen, also schauen Sie gern wieder rein in Wulfs Blog für Werkstattausrüstung.

 

 

2 Kommentare zu Reifenmontiermaschinen für jeden Bedarf

  1. Ich freue mich jedes Mal, wenn ein neuer Artikel auf diesem Blog erscheint. Denn ich lese die Artikel sehr gerne und finde sie auch immer äußerst informativ und spannend.

    Meiner Meinung nach ist bei der richtigen Auswahl der richtigen Maschine zu wissen, welche Anforderungen man braucht und sie dann mit den Erwartungen und Vorstellung abzugleichen. Außerdem lässt sich dieses Problem auf jeden Kauf einer Maschine übertragen. Das heißt, man muss sich nicht nur bei dem Kauf einer Reifenmontiermaschine Gedanken machen, sondern auch bei dem Kauf anderer Maschinen oder Produkte.
    Man muss sich vor jedem Kauf Gedanken machen, welche Anforderungen hat man an das Produkt, was erwartet man sich davon? Danach sollte man dann die Produkte auf einzelne Kriterien prüfen und mit den Anforderungen ablgeichen. Vor kurzem wollte ich mir auch im Bereich Werkstatteinrichtung eine Alu-Transportbox erwerben und habe sie auch hier gefunden. Ich hatte bestimmte Vorstellungen und legte besonderen Wert auf Stabilität und Gewicht gelegt.

    Spannend ist auch zu sehen, wie sich Maschinen an die Veränderungen anpassen müssen. Mit den Alufelgen müssen Reifenmontiermaschinen besonders drauf aufpassen, die Felgen nicht zu beschädigen.

    Vielen Dank für den Artikel!

    • Hallo Ewald,

      vielen Dank für den Kommentar. Wir freuen uns immer sehr über Feedback und Dein positiver Kommentar bestärkt uns auf dem richtigen Weg zu sein.

      Die Auswahl der richtigen Maschine ist nicht so einfach. Unsere Berater sind sehr gut geschult, haben viel Erfahrung und erläutern gern im persönlichen Gespräch die genauen Anforderungen und empfehlen dann die passende Maschine. Also im Zweifel einfach mal durchrufen 😉

      Vg, Nina von Wulf Werkstattausrüstung

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Reifenmontiermaschine Ravaglioli RAV G7641D.24 im Detail
  2. Kurz vorgestellt: Reifenmontiermaschine RAV G1180.30 Slim

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-72306825-2