Reifenwuchtmaschine gebraucht kaufen – 12 Tipps, worauf man achten muss!

Ravaglioli Wuchtmaschine in der Werkstatt

Wer eine gebrauchte Reifenwuchtmaschine kaufen möchte, findet als Zustandbeschreibung meist Aussagen wie: „Voll funktionstüchtig“, „Tadellos in Ordnung“, „Wie neu!“. Das hört alles sehr nett an, aber stimmt das auch? Wie kann man wirklich etwas über den Zustand einer Wuchtmaschine erfahren? Wir verraten Ihnen, wie Sie eine gebrauchte Reifenauswuchtmaschine auf Herz und Nieren prüfen.

Worauf sollte man achten beim Kauf einer gebrauchten Wuchtmaschine?

Wie immer beim Kauf von gebrauchten Produkten sollten Sie die Maschine genau prüfen. Achten Sie darauf, ob

  1. die Maschine gepflegt aussieht. Eine gute Behandlung und regelmäßige Wartung spricht für einen Besitzer, der Wert auf Langlebigkeit der Wuchtmaschine legt und dementsprechend sorgsam mit ihr umgegangen ist.
  2. das Display funktioniert. Bei vielen Reifenwuchtmaschinen ist das Display kombiniert mit der Platine. Das bedeutet, wenn das Display defekt ist und getauscht werden muss, wird die Platine direkt mitgetauscht. Die Kosten hierbei können bis zu 900,–€ betragen. Somit kann ein defektes Display ein wirtschaftlicher Totalschaden sein, denn neue Markengeräte beginnen bereits ab 1.200,–€.
  3. das Zubehör vollständig dabei ist. Je nach Maschine ist der Zubehörumfang unterschiedlich, genaueres dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung. Aber grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass im Zubehörumfang eine Schnellspannmutter, ein Konen-Satz zum Aufspannen von Pkw-Rädern, eine Messlehre und eine Zange zum Anbringen und Entfernen von Klebe- und Schlaggewichten dabei ist. Wichtig ist auch das 100g Gewicht zum Kalibrieren. Ist dieses nicht dabei, kann es für ca. 30,–€ nachgekauft werden.
  4. es noch Ersatzteile für diese Wuchtmaschine gibt. Besonders bei Produkten aus China ist die Ersatzteilversorgung nicht gegeben. Andere Anbieter haben eine garantierte Ersatzteilversorgung von 2 bis zu 25 Jahren. Also informieren Sie sich am Besten vor dem Kauf, wie hier die Lage aussieht.
  5. die Welle korrekt funktioniert.
  6. das Konen-Set vollständig und unbeschädigt ist.
  7. alle Sonderfunktionen, wie z.B. Radinnenbeleuchtung oder Laser-Positionierhilfe funktionieren.
  8. die pneumatische oder elektronische Radeinspannung funktioniert.
  9. die automatische Abnahme der Raddaten funktioniert und ob die Daten plausibel sind.
  10. der automatische Rundbreitentaster die Daten automatisch übernimmt.
  11. die Wuchtmaschine von innen stark verschmutzt ist. Eine starke Verschmutzung kann dazu führen, dass die Platine zu heiß wird und durchbrennt.
  12. Und zu guter Letzt: Testen Sie die Maschine.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Testpunkte auf jede Reifenwuchtmaschine zutreffen, da die Ausstattung und der Lieferumfang sehr unterschiedlich sein können.

Wie wird die Welle der Wuchtmaschine geprüft?

Wuchtmaschine WelleDie Welle ist ein wichtiges Instrument beim Wuchten des Rades. Sie ist ein hochpräzises Messinstrument mit einer Messgenauigkeit von 1 g. Dementsprechend empfindlich ist sie aber auch. Sollte zum Beispiel mal ein Rad auf die Welle gefallen sein, kann es passieren, dass die Welle einen Schlag hat und ungenau misst.

Nur mit bloßem Auge ist kaum zu erkennen, ob die Welle beschädigt.  Um diese nun zu prüfen, benötigen Sie eine leuchtstarke Taschenlampe.

  1. Stellen Sie die Wuchtmaschine mit einem Abstand von ca. 1-2 m vor eine Wand.
  2. Schalten Sie Ihre Taschenlampe an und halten Sie sie dicht vor die Welle.
  3. Schalten Sie jetzt die Maschine an, so dass die Welle anfängt zu drehen.
  4. Nun sehen Sie an der Wand den Schatten der Welle. Sollte sie einen Defekt haben, ist die Unwucht der Welle im Schatten sehr gut erkennbar.

Es ist zu beachten, dass man bei dieser Methode nicht hundertprozentig sagen kann, ob die Welle eine Unwucht hat oder ob diese Unwucht aus einem Defekt in der Aufnahme der Welle resultiert. Klar ist aber, dass bei einer erkennbaren Unwucht eine Reparatur unabdingbar ist.

Woran erkennt man Defekte am Konen-Set?

Konen für Wuchtmaschine
Das Konen-Set sollte vollständig sein.

Das Konen-Set sollte beim Kauf vollständig sein, damit Sie die Wuchtmaschine für unterschiedliche Felgen nutzen können. Diese Artikel sind so genau gearbeitet, dass ein Sturz auf den harten Werkstattboden zu einer geringfügigen Verformung führen kann. Im schlimmsten Falle passt der Konus danach nicht mehr über die Welle oder das Rad sitzt nicht mehr optimal auf dem Konus. Prüfen Sie deshalb vor dem Kauf das Konus-Set.

Testen Sie die gebrauchte Wuchtmaschine

Bestenfalls nehmen Sie zur Besichtigung des Gebrauchtgerätes ein perfekt gewuchtetes Rad mit. Testen Sie mit der Maschine, ob diese das perfekte Wuchtergebnis erkennt. Sollte sie abweichende Werte ausgeben, kann eine Neukalibrierung Abhilfe schaffen. Falls die Kalibrierung keine Ergebniskorrektur ausgibt, ist davon auszugehen, dass die gebraucht Reifenwuchtmaschine einen Defekt hat und vom Kundendienst repariert werden muss.

Kalibrierung nach dem Kauf ist Pflicht

Haben Sie die zwölf Punkte unserer Checkliste abgearbeitet und sind mit den Ergebnissen zufrieden? Herzlichen Glückwunsch! Dann haben Sie eine gutes Gebrauchtgerät gefunden. Um dann auch in Ihrer Werkstatt Reifen perfekt zu wuchten, müssen Sie nur die Reifenwuchtmaschine auf Ihren Platz stellen und erneut kalibrieren. Und dann wünschen wir Ihnen viel Freude an Ihrer neuen, gebrauchten Wuchtmaschine.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit gebrauchter Werkstattausrüstung? Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

P.S. In unserem Werkstattausrüstungs-Online-Shop bieten wir regelmäßig auch gebrauchte Wuchtmaschinen an. Natürlich vollständig geprüft und gewartet durch unseren Kundendienst. Da können Sie sich sicher sein, dass Sie ein unbeschädigtes, optimal eingestelltes Gerät erhalten.

1 Kommentar zu Reifenwuchtmaschine gebraucht kaufen – 12 Tipps, worauf man achten muss!

  1. Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Ein Bekannter hatte sich dank diese Artikel eine Gebrauchtmaschinen zum Reifen wuchten gekauft.Die Tipps und Test sind ganz prima.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-72306825-2