Leitfaden 5.01 für Beissbarth Abgastester – Alle Informationen

Beissbarth Logo

Mit Start des Leitfaden 5.01 fragen sich viele Werkstattinhaber, ob ihr Abgastester noch den Anforderungen genügt. Hier erfahren Sie, ob Ihr Beissbarth Abgastester auch in den nächsten Jahren bei der Abgasuntersuchung genutzt werden kann.

Welche Abgastester können aufgerüstet werden?

Grundsätzlich können alle Beissbarth Geräte aufgerüstet werden, außer den Diagnoseschnittstellen KTS 520 und KTS 550. Diese sollten durch KTS Module der neuen Generation ersetzt werden. Des Weiteren kann das Opazimeter RTM 430 nicht mehr genutzt werden und sollte durch das BEA 070 ausgetauscht werden.

Dann ist wichtig zu wissen, dass für die Abgasmessgeräte BEA 150, BEA 250 und BEA 350 ein Laptop Nachrüstsatz entwickelt wurde. Hiermit können die Tester softwareseitig zu einem BEA 460 umgerüstet werden. Dafür wird die PC-Software auf einem Laptop installiert und Sie können die Tester anschließend von Ihrem Laptop steuern. Zusätzlich wird ein Drucker benötigt.

Alle anderen Abgastester erfüllen die Anforderungen und können ein Update erhalten.

Wie erhalten Sie die Updates?

Sollten Sie ein Abonnement für AU-Solldaten haben, haben Sie die Download-Informationen für die Leitfaden 5.01 Software bereits im Dezember erhalten. Zusätzlich wird Ihnen die Software auf DVD oder USB-Stick Anfang Februar 2018 zugesandt. Bitte beachten Sie, dass die Software bis zum 30.April 2018 installiert werden muss. Eine spätere Installation ist nicht einfach möglich.

Haben Sie noch Fragen zur Aufrüstung Ihres Beissbarth Abgastester? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar oder schreiben Sie uns, wir melden uns umgehend.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-72306825-8