Fehlerdiagnose bei Ausfall der Start-Stopp-Automatik

Bild Mechaniker arbeitet mit Gutmann Tester mega macs 66
Mit einem Gutmann Tester lassen sich alle Systeme eines Fahrzeugs komfortabel auslesen.

Mit einem Gutmann mega macs Tester ist man für jedes Diagnoseproblem gut ausgestattet. Trotzdem gibt es immer wieder Fälle in der Fahrzeugdiagnose, wo man einfach nicht weiter weiß. Hierfür hat Hella Gutmann das Angebot der Repair Plus geschaffen. Ein Anruf bei den Experten im technischen Callcenter führt per Ferndiagnose zur Lösung.

In unserer neuen Reihe zur Fahrzeugdiagnose werden wir ab sofort regelmäßig neue Fälle aus dem Callcenter vorstellen. Heute beginnen wir mit dem Ausfall der Start-Stopp-Automatik eines Skoda Octavia ab Baujahr 2013. Dieser Fall lässt markenübergreifend auf fast alle Fahrzeuge mit Start/Stopp-System übertragen.

Problemfall: Start-Stopp-Automatik schaltet nicht mehr ab

Als der Kunde in die Werkstatt kam, bemängelte er, dass die Start-Stopp-Automatik seines Fahrzeugs nicht mehr funktioniert. An der der Ampel wurde der Motor nicht mehr automatisch abgeschaltet. Dies trat erst seit dem Beginn des feuchtkalten Herbstwetters auf.

Als erstes wurde das Motor-System ausgelesen um eventuelle Fehlercodes zu erkennen. Dort war aber kein Fehlercode gespeichert.

Erste Maßnahmen in der Werkstatt

In der Kfz Werkstatt wurde daraufhin der Zustand der Batterie geprüft. Dieser war in Ordnung. Danach wurden die Kontakte der Anhängerkupplung, die Funktion des Motorhaubenschlosses und des fahrerseitigen Gurtschlosses getestet. Diese Signale sind für die Funktion der Start-Stopp-Automatik relevant und sollten daher bei solchen Problemen immer kontrolliert werden.

Weiterführende Tipps aus dem Gutmann Callcenter

Bei einem Anruf bei der Repair Plus Hilfehotline wurde darauf hingewiesen, dass die Bedingungen für eine funktionierende Start/Stopp-Automatik sehr umfangreich sind. Neben den bereits getesteten Faktoren muss z.B. auch die Kühlmitteltemperatur und der Unterdruck im Bremskraftverstärker geprüft werden.

Da der Fehler erst seit Beginn des feuchtkalten Wetters auftrat, wies dies auf ein Problem im Klimasystem hin. Denn wenn die eingestellte Temperatur mehr als 12°C von der gemessenen Ausströmtemperatur im Fußraum abweicht, erfolgt keine automatische Fahrzeugabschaltung mehr. Oder der automatisch abgeschaltete Motor wird wieder gestartet. Dasselbe gilt auch bei der Aktivierung oder einer Signalstörung der Frontscheibenheizung oder der Defrostfunktion.

Auslesen des Temperatursensors

Um das vorliegende Problem zu testen und zu beseitigen, wurde die Funktion des Temperatursensors mit dem Gutmann Tester mega macs geprüft. Hierfür öffnet man das Menü „Diagnose“, dann „Parameter“ und schließlich „Klima“. Nun kann festgestellt werden, ob der Sensor vom Fahrerwunsch abweichende Temperaturen misst. Falls ja, wurde die Ursache fürs Problem gefunden.

Auch in dem vorgestellten Fall war der Temperatursensor Schuld, dass die Start-Stopp-Automatik nicht mehr korrekt funktionierte. Nachdem er ausgetauscht wurde, funktionierte das System wieder wie gewünscht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-72306825-2